text.skipToContent text.skipToNavigation

Wissenszentrum

      Qualität & Technik
      Cadenas 3D Portal
      Technische Information

         Stahl
         Edelstahl
         Oberflächenbeschichtungen

            Elektrolytisch verzinkte oder Zinklegierungsbeschichtung
            Mechanische Zinkbeschichtung
            Feuerverzinkung
            Zinklamellenbeschichtungen
            Anti-Seize-Beschichtungen

         Selbstlösend und Selbstfixierend
         Imperiale Verbindungsmittel
         Verankerung
         Umwandlungstabellen

      Sortiment

OBERFLÄCHENBESCHICHTUNGEN FÜR VERBINDUNGSELEMENTE

Es gibt viele verschiedene Oberflächenbeschichtungen für Verbindungselemente und für spezifische Anwendungen. Im Folgenden erhalten Sie eine Beschreibung der verschiedenen Typen, die für die diversen Verbindungselemente erhältlich sind. 
 
Die meisten Oberflächenbeschichtungen bestehen aus einer dünnen Metallschicht, die auf der Oberfläche des Verbindungselements angebracht wird. Daher müssen Oberflächenbeschichtungen für Verbindungselemente in der Regel die Dicke dieser Schicht auf den Gewindeteilen berücksichtigen. Der Abstand zwischen Innen- und Außengewinde, die Toleranzklasse, muss eingehalten werden, denn sobald die Beschichtung den Grenzwert der Toleranzklasse übersteigt, treten Interferenzen auf und die Funktionalität des Gewindes wird beeinträchtigt.
 
Die beschriebenen Beschichtungen wurden entwickelt, um Stahl-Verbindungselemente vor Korrosion zu schützen und/oder um das Aussehen der Verbindungselemente zu verbessern. Neben diesen Schutzbeschichtungen für Stahl-Verbindungselemente erhalten Sie Informationen über Anti-Seize- und gleitfähige Überzüge, z. B. für Verbindungselemente aus Edelstahl und Aluminium.
 
 
Oberflächenkorrosion von Stahl ist eine elektrochemische Reaktion, die auftritt, wenn Stahl Wasser oder Luftfeuchtigkeit ausgesetzt ist. Da jedes Metall sein eigenes internes elektrisches Potential hat, kann der direkte Kontakt mit Feuchtigkeit ein Korrosionselement generieren:
 
 
Um den Stahl vor Korrosion zu schützen, ist es in der Praxis üblich, die Stahloberfläche mit einer Schutzschicht zu versehen. Unter Berücksichtigung der oben stehenden Informationen wäre der beste Schutz eine isolierende Schicht, wie Farbe oder Kunststoff. Solange diese Schicht intakt ist, kann der Stahl nicht mit der Feuchtigkeit in Kontakt kommen und es tritt keine Korrosion auf. PTFE (Polytetrafluorethylen, auch bekannt als Teflon®) ist eine Art Kunststoffbeschichtung für z. B. spezielle petrochemische Verbindungselemente. Da diese Schichten relativ weich sind und leicht beschädigt werden können, bestehen die meisten Oberflächenbeschichtungen für Verbindungselemente aus Metall oder enthalten zumindest ein Metall.

Die gängigsten Oberflächenbeschichtungen zum Schutz von Stahl-Verbindungselemente

  • Elektrolytisch verzinkte oder Zinklegierungsbeschichtung
  • Mechanische Zinkbeschichtung
  • Feuerverzinkung
  • Zinklamellenbeschichtungen
  • Anti-Seize-Beschichtungen

Informationen zu den Verordnungen

Schließen Sie diese Seite nicht. Diese Meldung wird verschwinden, wenn die Seite vollständig geladen ist.